Ende letzten Jahres manifestierte sich unsere Zusammenarbeit mit der polnischen Firma Concraft.

Concraft gießt schon lange Betonmöbel, Betonwandverkleidungen und Betonarbeitsplatten für Küchen und Tische und verkauft diese nicht nur in Polen, sondern auch im Westen Europas. Auf unserer Suche nach einem „rustikaleren“ Beton sind wir auf den großen Erfahrungsschatz von Bartek Bubiak, einem der Chefs bei Concraft, gestoßen.

Da wir unsere Betonmöbel aus schlanken Betonplatten fertigen brauchten wir natürlich einen sehr speziellen Partner. Dünn konnte Concraft schon und stabil auch. Nun mussten wir das nur noch in einer schlanken Platte vereinigen. Gemeinsam haben wir lange an der Rezeptur für diese dünne stabile Betonplatte mit lebendiger Oberfläche gefeilt.

Und nun sind sie da! Wir testen sie auf Herz und Nieren. Tatsächlich mussten wir uns in der Werkstatt da erstmal hineinfinden und auch etwas Überzeugungsarbeit bei den Kollegen leisten – Gewohntes gibt man nicht gerne auf. Doch mit jedem Versuch und jedem Test sind wir und das Material enger zusammengewachsen und haben uns nun auch an die Königsdisziplin – auf Gehrung schneiden und verkleben – gewagt.

An dieser Stelle schicken wir herzliche Grüße in den Norden zu unseren mutigen und offenen Kunden. Gemeinsam mit ihnen haben wir diese Beton-Kaminbank für den Showroom geplant und umgesetzt – natürlich gab es auch eine Fallback-Lösung. Aber diesen doppelten Boden haben wir gar nicht gebraucht. Die Gehrungen sehen top aus und die Beton-Kaminverkleidung ist wunderbar stabil.

    Wir haben ein neues Familienmitglied – die myfirebox.

    Von außen gibt sie sich zurückhaltend, das Ergebnis ihres Geheimnis präsentiert sie dafür umso eindrucksvoller. Sie kann Feuer ohne Feuer machen!
    Verborgen im Kubus aus Betonplatten stecken ein Wassertank, ein Ultraschall-Vernebler mit Heizmodul und spezielle Leuchtmittel. Das Zusammenspiel dieser Module lässt angeleuchtete Nebelschwaden zu flackernden Flammen werden. Die sind dann weder heiß noch gefährlich.

    1
    2
    3
    4
    5
    Ambientefeuer in Beton myfirebox
    1

    Wasser

    2

    Ultraschall-Vernebler

    3

    Wasserdampf

    4

    Lichtquelle

    5

    optische Flammen

    So eröffnet unsere myfirebox die Möglichkeit das Gefühl von offenem Feuer nach Hause zu holen ohne einen Kaminanschluss oder besondere Vorsichtsmaßnahmen zu benötigen.

    Die box gibt es derzeit in zwei Größen. Die eine ist niedriger um sie auf einem Sideboard oder einem Esstisch präsentieren zu können. Die andere ca. 90cm hoch; so wird die myfirebox zum Solitär, der direkt auf dem Boden gestellt wird.

    Nicht nur das Innenleben ist bei unserer box neu, sondern auch der Beton. Gemeinsam mit unserem neuen Partner haben wir den optimalen Beton für einen vergleichsweise leichten und trotzdem stabilen Betonkubus zusammengestellt. Die Oberfläche der dünnen Platten ist grob und unregelmäßig, schmückt sich mit Dellen und Furchen und gibt deutliche Farbwolken – eben rundherum ein „Naturbursche“ mit all seinen perfekten Makeln.

    Freuen Sie sich darauf die myfirebox von efecto in unserem neuen Beton im saisonalen Laden „die gute Stube 4“ ab dem 01. Dezember in Coburg, zu erleben!

      Wenn sich zwei Firmen mit Liebe zum Detail zusammentun entsteht großartiges – z.B. die Showküche des Weinguts Hensel.

      Kann man dann auch noch auf die gleiche Basis zurückgreifen – die Schreinerei – dann wird die Zusammenarbeit mehr als nur angenehm.
      Darum haben wir Sandra und Ralf Pojtinger für ihre Firma hwp – die Möbelmacher  unser Lichtobjekt aus Beton überreicht. Gestaltet mit ihrem Logo können sie ihre Marke nun auch vor dem Büro eindrucksvoll in Szene setzen – und unseren Beton vorstellen.

      • Sandra und Ralf Pojtinger

        die möbelmacher neben der neuen Beton-Lichtsäule
      • wirkt im Hellen und im Dunklen

        Lichtsäule aus Beton wirkt im Hellen und im Dunklen
      • Licht setzt die MÖBELMACHER in Szene

        Licht macht DIE MÖBELMACHER zum Highlight

            Seit heute ist unser Blog http://www.betonschreiner.de/ online. Hier gibt es neue und interessante Informationen zu den Themen Beton, was wir tun und Innovationen bei den Betonschreinern.
            Gerade weil „Beton schreinern“ keine Allerweltstätigkeit ist wollen wir mehr Einblick in das bieten was wir genau tun und was uns antreibt.

            Und damit es auch schon was zu lesen gibt finden sich zwei Artikel zu den Themen „Heizkamin“ und „Lichtobjekte für den Garten“.
            Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim lesen.

              In Zusammenarbeit mit dem Innenausbauer HWP die Möbelmacher GmbH haben die Betonschreiner Arbeitsplatten für die große Showküche der neuen Vinothek des Weinguts Hensel angefertigt.
              Im Zusammenspiel mit Holz, grünem Glas und dunkelgrauen HPL Fronten dürfen unsere aufgekanteten – und somit massiv wirkenden – ihre ganze klare Eleganz ausspielen.

              Begeisterung hat dieses ungewöhnliche Projekt nicht nur bei uns geweckt, sondern auch bei dem Fachmagazin für Innenausbau/Möbel/Bauelemente BM – hier finden Sie einen ausführlichen Artikel zum gesamten Projekt.

                Unsere Betonelemente reisen weit!
                Passend zur kalten Jahreszeit haben wir im Februar den ersten Feuertisch maßgefertigt von unseren Betonschreinern in den kalten Norden Schwedens geliefert. Zusammen mit unserem Partner Brasvarmeinteriör in Schweden wünschen wir den glücklichen Besitzern viele warme Abende vor ihrem neuen Kamin mit wunderschönem Blick ins Land.

                  Wir haben uns gemeinsam mit der Firma Ofenvision nicht nur schon auf der Oberfranken Ausstellung in Coburg präsentiert, sondern auch bereits viele gemeinsame Projekte geplant und umgesetzt.